Museo Reina Sofia - Ein Palast für die Kunst (2023)

Auf dem Weg zum Museo Reina Sofia – Fundstücke am Wegesrand

So richtige Sehenswürdigkeiten wie einen Eifelturm oder das Pantheon in Rom bietet Madrid nicht. Die Stadt Madrid für sich ist die spektakuläre Sehenswürdigkeit. Dennoch gibt es viele tolle Attraktionen. Zu den größten Highlights gehören zweifelsfrei die sensationellen Museen der spanischen Hauptstadt. Im Prado war ich schon. Heute gehe ich in das Museo Reina Sofia. Das spanische Nationalmuseum für moderne und zeitgenössische Kunst. Demnächst kommt dann das Museo Thyssen – Bornemisza dran.

Zum Museo Reina Sofia schlendere ich über ich die breite Calle de Atoccha. Bratendüfte und Fettschwaden wallen mir verführerisch entgegen. Die Dichte der Burgerläden, Schnell-Imbisse und Restaurants mit internationaler Küche nimmt merklich zu, je näher ich der Museums Meile Madrids und damit dem Museo Reina Sofia rücke. Die Dichte der internationalen Besucher natürlich auch.

In Madrid gibt es übrigens den schönen Brauch, die Leckereien der Speisekarte in den Schaufenstern der Restaurant als Appetithäppchen geschmackvoll anzurichten. Manchmal eine kulinarische Versuchung. Manchmal lässt ein schneller Blick auf diese werblichen Stilleben an der Frische sowie geschmacklichen Qualität des Speiseangebotes zweifeln. Immerhin stimmen diese Arrangements auf den Besuch des Museo Reina Sofia ein.

Hier mal ein Vergleich zwischen der verschwitzten Installation eines anonymen Küchen-Kreativen und der erhabenen Darbietung eines Vitello Tonnatos durch den genialen Pop-Artisten, Claes Oldenburg. Beides hat seinen Reiz. Nur ist das eine vergänglich und das andere eben ewig.

Interventionen aus Wohlstandsmüll

Überhaupt begleiten mich auf dem Weg ins Museo Reina Sofia Installationen rund ums Essen. Auf dem großen, unterkühlten Platz vor dem riesigen, abweisenden Museums-Schloss fällt mir ein umkrümmeltes Arrangement aus Blattsalat, Feuerzeug und Kronkorken auf. Der Rest eines kargen Armenmahls? Etwas weiter, natürlich neben dem Eingang einer Tiefgarage, ein weiteres Stilleben. Hier wird mit Flatterband und Ikea-Bruch eine prekäre Wohnsituation unter freiem Himmel nachgebildet.

(Video) 12 obras imprescindibles del Museo Reina Sofia - Joe Sample - Melodies of Love

Diese präzise hingerotzen Interventionen aus Wohlstandsmüll vor dem Museo Reina Sofia lassen die Museumsmeile Madrids plötzlich als disneyfizierten Themepark aufscheinen. Warum? Weil für einen kurzen Moment die Unterscheidung zwischen Realität und Tragödie schwerfällt. Nach dem Motto, was ist das hier eigentlich, schon Kunst oder noch Müll?

Das Kunstkloster Museo Reina Sofia

Das Museo Reina Sofia ist in einem klosterartigen Komplex aus der Zeit des Bourbonen-Königs Karl des III. eingezogen. Lange war hier Krankenhaus. Dann kam die Kunst. Als dieser gewaltige Bau zu eng wurde, kam 2005 ein Neubau dazu. Nun stehen 84.000 Quadratmeter Fläche für die 21.000 modernen und zeitgenössischen Kunstwerke des 20. und des 21 Jahrhunderts in der Sammlung des Museum zur Verfügung. Das sind gewaltige Größenordnungen. Vier Etagen vollgestopft mit Spanischer Kunst aus dem letzten und dem jetzigen Jahrhundert. Eingebettet in ein bisschen internationale Kunst.

Im Prado gibt es zum Beispiel aus dem 15. Jahrhundert gerade Mal 129 Werke. Aus dem 17. Jahrhundert immerhin schon 984 Kunstwerke. Da sind dann aber auch über 100 herrliche Schinken des Vielmalers Rubens und seiner großen Werkstatt mit dabei. Der bloße Vergleich macht es deutlich. Kunst gibt es heute wie aus der Industrieproduktion am laufenden Band. Dabei ist der Künstler meist nicht so sehr ein klassischer Arbeiter oder Handwerker, eher Ingenieur oder CEO. Denn zeitgenössische Kunstproduktion ist ja vor allem Gedankenarbeit.

Manchmal geht Kunst leider auch kaputt. Wie bei anderen industriell hergestellten Gerätschaften mit eingebauter Lebensdauer-Beschränkung ist reparieren dann häufig nicht möglich. Kaputte Smartphones landen nach drei Jahren auf der Müllhalde. Kaputte Kunst verwandelt sich meist in Kunstgeschichte.

(Video) Exhibition: Rémy Zaugg. Interview with Javier Hontoria

Man Ray in der Sammlung des Museo Reina Sofia ist ein Beispiel dafür. Sein aufgeblasenes Metronom mit Auge, das Indestructible Object erfunden 1923, ist völlig aus der Zeit gefallen. Kurt Schwitters Ur-Sonate dagegen, stotternd, rülpsend und räuspernd vom Künstler selber dargeboten und auf Schallplatte gebannt, bezaubert den Hörnerv noch so knusprig frisch wie am ersten Tage irgendwann in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts.

Pablo Picasso und Guernica

Der Held des Museo Reina Sofia ist Pablo Picasso. Sein berühmtes Gemälde Guernica ist das Herzstück der Sammlung. Diese Ikone der Moderne, das letzte bedeutende Historienbild Europas, entstand als Reaktion auf die Zerstörung der Stadt Guernica während des Spanischen Bürgerkriegs durch deutsche und italienische Bomben. Ein schlimmes, widerliches Kriegsverbrechen.

Picasso malte dieses gewaltige Werk innerhalb weniger Wochen. Im Auftrag der Republik Spanien, für die Weltausstellung in Paris. Nach dem Ende der Ausstellung, Spanien war inzwischen eine faschistische Diktatur, ging das Bild auf Weltreise. Nordeuropa und USA. Schließlich ankerte es im Museum of Modern Art in New York. Anfang der 80er Jahre, nach dem Ende der faschistischen Diktatur in Spanien, kam das Bild endlich nach Madrid. Seit 1991 hängt es im Museo Reina Sofia. Allein diese ungewöhnliche Odyssee macht Guernica zu einem Thema für einen Reiseblog wie Sirenen & Heuler.

Ich kann mir Guernica aber gar nicht richtig anschauen. Denn ich bin völlig abgelenkt. Das hängt damit zusammen, wie autoritär sich das weltberühmte Gemälde im Museum präsentiert. Das erregt meinen Unwillen und macht mich wütend. Schon beim Betreten der Ausstellungsräume heißt es: “PSSSSTTTT“. Fotografieren ist streng verboten, deswegen hier der Link zum Bild. Solch strikten Handlungsanweisungen zum Kunstgenuss kenne ich nur aus der Capella Sistina im Vatican. Dort wo sich die Kunst mit höchsten kirchlichen Weihen verschränkt.

Links und rechts von Guernica sind zwei Hochstühle aufgestellt. Solche vom Tennisplatz. Auf denen die Schiedsrichter lungern. Darauf hocken Museumswächter. Sie jagen von ihren Hochsitzen die Foto-Sünder und sorgen für Ruhe. Welch ein lächerlicher Betreuungsaufwand für ein Bild. Das disziplinierte Publikum steht in einem weiten Halbkreis wie schockgefroren um die grau angemalte Leinwand. Diese passive Haltung entspricht vielleicht der Absicht der Ausstellungsmacher. Vielleicht reflektiert diese Passivität der Betrachter auch die außergewöhnlich hohe Bedeutung des Bildes als Zeugnis der konfliktreichen jüngeren spanischen Geschichte. Mich lässt das Bild kalt. Ich wundere mich eher über die Ehrfurcht dem Bild gegenüber. Ich meine, das Pferd ist echt richtig schlimm. Ich komme mir vor wie ein Kunstketzer.

Spanische Kunst des 20. Jahrhunderts

Außer Picasso gibt es im Museo Reina Sofia noch viele andere Künstler zu entdecken. Verwundert wandere ich durch das Museum, weil ich mich mit der spanischen Kunst des 20 Jahrhunderts gar nicht auskenne. Darum halte ich mich erstmal an dem altbekannten fest: Dali zum Beispiel.

Peinlich! Salvador Dali fand ich als Junge richtig toll. Jugendsünden! Immerhin überrascht mich ein Dali Gemälde mit dem wundersamen Titel The Enigma of Hitler. Ein schleimiger Telefonhörer ejakuliert in einen Suppenteller, der ein Porträt Adolf Hitlers enthält. Wahnsinn?

(Video) Manuel Borja-Villel, Director Museo Reina Sofía, Madrid

Der spanischer Surrealist und Avantgarde Künstler Óscar Domínguez dagegen ist ganz neu für mich. Ich begeistere mich kurz für seine kleine Skulptur Der Schütze, weil da vom Torso von Belvedere über Michelangelo bis zu Rodin die Kunstgeschichte aufblitzt. Ok, das wird dann auch schnell etwas schal. Aber ganz besonders toll sind Domínguez‘ Grafiken und Drucke. Habe ich mir gerne angeschaut.

Auch der abgefahrenen Telluric Art bin ich im Museo Reina Sofia zum ersten Mal begegnet. Irgendwie geht es dabei um die Verschmelzung von surrealistischen Ideen mit ländlichen Formen und vorgeschichtlichen Artefakten zu einer neuen Kunstform. Eben! Telluric Art. Irre, was unter der heißen Sonne Spaniens so alles gedeiht.

Abstraktion und Informelle Malerei

Während des Grauens des europäischen Totalitarismus und des 2. Weltkriegs hat das Vertrauen vieler Künstler in Form und Komposition verständlicherweise arg gelitten. Was haben das Gute, Wahre und Schöne auch in einer brutalen und grausamen Welt zu suchen? Eine Antwort der Künstler auf diesen gewaltsamen Vertrauensverlust ist die Informelle Malerei. Eine Art orgiastische Abstraktion. Zum Beispiel genügen dem genialen Antoni Tàpies Geste und Textur als Materialien, um daraus energetisch aufgeladenen Bilder zu schaffen. Nie war Asphalt oder Beton schöner als in den Werken Antoni Tàpies. Manuel Millares kreiert auf Sackleinen schockierend kraftvolle Bilder wie klaffenden Wunden zwischen Bumsen und Verwesen. Jeder Klecks und jeder Spritzer sitzt genau am rechten Fleck.

Verspielt und zauberhaft dagegen die Rekonstruktion von Lanas. Ein ephemerer Farbraum aus 1600 Wollfäden in 40 verschiedenen Farben installiert von Juan Hidalgo. Eigentlich sollen die Betrachter durch diese Fäden hindurch gehen. Mit ihrem Schreiten könnten sie die 1600 Glöckchen erklingen lassen, die unten an den Fäden baumeln. Im schönsten Fall könnten ihre Bewegungen, die 1600 Fäden sogar zu einem unansehnlichen Netz verknoten. Veränderung! Das ist natürlich ein Graus für jeden Museumskurator. Darum: Betreten verboten!

(Video) Valencia is the City of The Future but Now!

Besonders gut gefällt mir im Museo Reina Sofia, dass die Kunstwerke eingebetet sind in einen weiten mediengeschichtlichen Kontext aus Filmen, Zeitungen, Büchern und vielem mehr. Besonders ausführlich geschieht das rund um Picassos Guernica. Dort wird versucht den Rahmen der ersten öffentlichen Präsentation des Bildes im spanischen Pavillon der Weltausstellung in Paris zu rekonstruieren. Außerdem wird das internationale Engagement von Künstlern für die gute Sache der spanischen Republik dokumentiert. Im Museo Reina Sofia kommen keine Zweifel auf an der gesellschaftlichen und politschen Relevanz von zeitgenössischer Kunst. Toll!

Lecker geht anders

Essen gab es auch. Gleich hinter dem Museo Reina Sofia bin ich in ein Restaurant mit dem verführerischen Namen Il Brilliante gegangen. Dort habe ich ein Bocadillos con Calamares diese beliebte Spezialität, ganz typisch für die feine Küche Madrids, mit einem frischen, richtig kleinem Bier herunter gespült.

Landestypische Spezialität ist häufig ein Synonym für “Lecker“. Aber von den Bocadillos con Calamares war ich ziemlich enttäuscht. Welches Résumé lässt sich aus einem kulinarisches Erlebnis ziehen, dessen Zutaten minderwertiges, industriell gefertigtes Backwerk und zäher, in minderwertigem Backwerk panierter Tintenfisch ist? Genau: Nie wieder! Aber beim Museo Reina Sofia da werde ich zum Wiederholungstäter!

Wenn Du Dich für moderne Kunst auf Reisen begeisterst, dann lies auch diese Artikel

  • Neapel Tipp: 7 Museen für Deinen Neapel Städtetrip
  • Das MONA in Hobart
  • Die Piazza dei Cinquecento in Rom
  • Madrid Reiseberichte
  • Lissabon Reiseberichte
  • Go wie Madrid
  • Neuseeland Reiseberichte

Service Museo Reina Sofia

Das Museo Reina Sofia betreibt eine sehr informative Website mit deren Hilfe Du einen guten Überblick über die Sammlung des Museums bekommen kannst. Über diesen Link kannst Du recherchieren, welche Kunstwerke gerade ausgestellt sind. Ideal zur Vorbereitung Deines Besuchs im Museum. Auf der Website findest Du auch Informationen zu Öffnungszeiten und Eintrittspreisen. Zwei Stunden vor Schließung ist der Museums-Eintritt kostenlos.

Für einen ausführlichen Besuch im Museum solltest Du einen halben Tag einplanen. Wenn Du nur wenig Zeit hast, das Museo Reina Sofia zu besichtigen, dann beginnst Du Deine Tour am besten im 2. Stock mit der Ausstellung rund um Guernica. Von dort kannst Du Dich dann bequem weiter vorarbeiten.

(Video) NSK Laibach Museo Reina Sofía

FAQs

How much time do you need in Reina Sofia? ›

To experience the main highlights and a few of its hidden gems, plan to be there for a minimum of two hours.

Are photos allowed in Reina Sofia? ›

Photographs may be taken without a flash, tripod, selfie stick or any other type of camera stand in all of the Museo's sites, with the exception of places where indicated otherwise. To guarantee a quality visitor experience, photographs or footage cannot be taken in the Guernica area (rooms 205.01 to 205.17).

What art is in the Reina Sofia? ›

Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofía

Do I need to book Reina Sofia? ›

Do you have to pay for or book tickets to visit exhibitions in the Palacio de Cristal and Palacio de Velázquez? Entry to these sites is free of charge. You do not need to book.

What should I not miss at Reina Sofía? ›

Here are eight you shouldn't miss.
  • Guernica, Pablo Picasso, 1937. ...
  • La table du musicien (The Musician's Table), by Juan Gris, 1926. ...
  • Visage du Grand Masturbateur (Face of the Great Masturbator), Salvador Dalí, 1929. ...
  • Blau amb quatre barres rogues (Blue with four red bars) , Antoni Tàpies, 1966.
10 Mar 2020

Is Reina Sofia Museum worth it? ›

As well as its huge collection of paintings and sculptures, the Reina Sofia Museum also boasts an extensive free-access library thousands of books and multimedia, which is worth seeing for the size alone, as well as the chance to explore the rich history of Madrid and the rest of the country through the centuries.

How can I get a free Prado? ›

Another good time slot to plan your visit is between 2 PM and 4 PM. If you wish to visit the Prado Museum for free, you can choose Monday to Saturday between 6 PM to 8 PM and Sundays and public holidays between 5 PM to 7 PM.

Is Prado free for students? ›

General admission is 15 euros, but tickets are free for students between the ages of 18-25 with a valid student ID. The Museo also has free admission hours Monday through Saturday between 6:00pm and 8:00pm and Sundays and public holidays between 5:00pm and 7:00pm.

Can you bring a backpack into the Prado? ›

A cloakroom is present at each entrance of the Prado Museum. You can keep small bags and suitcases here if needed.

Who was Reina Sofia? ›

Sofía of Greece and Denmark (Greek: Σοφία; born 2 November 1938) is a member of the Spanish royal family who was Queen of Spain from 1975 to 2014 as the wife of King Juan Carlos I.

How many Picassos are in Reina Sofia? ›

This last series concludes the exhibition made up of eighty oil paintings and forty drawings, of which eighty percent were previously unseen in Spain.

Where is the persistence of memory? ›

The Persistence of Memory was first shown in 1932 at the Julien Levy Gallery in New York. In 1934, the painting was anonymously donated to the Museum of Modern Art in New York, where it remains until this day.

How much does a ticket to the Reina Sofia museum cost? ›

How much does the Reina Sofia cost? ›

Reina Sofia Museum price

Reina Sofia Museum tickets cost just 10 Euros for all visitors over the age of 18 years. Kids up to 18 years qualify for a 100% discount and walk in for free. However, while purchasing the ticket, you must buy a free ticket for them as well.

What time does the Reina Sofia close? ›

Main Venue.

10:00 a.m. - 9:00 p.m.

What famous paintings are in the Prado? ›

Museo Nacional del Prado

What should I see at Reina Sofia? ›

Top 7 Artworks to See from Reina Sofia Museum's Collections
  • 1Guernica by Pablo Picasso. ...
  • 2The Great Masturbator by Salvador Dalí ...
  • 3Man With a Pipe by Joan Mirò ...
  • 4Gathering at Café de Pombo by José Gutiérrez Solana. ...
  • 5Lying Figure by Francis Bacon. ...
  • 6Portrait II by Joan Mirò ...
  • 7Landscapes at Cadaqués by Salvador Dalí
16 Nov 2018

What art is in the Prado? ›

The Prado Museum has the world's largest and most important collection of Goya and Velázquez paintings, and a fantastic collection of works by Rubens, Titian, El Greco as well as many other Spanish and foreign artists. We can encourage you to experience the originals at the museum.

Who is the Reina Sofia named after? ›

Since then, the building has undergone many transformations with its final renovations occurring in the late 1980s. In 1992, King Juan Carlos and Queen Sofia inaugurated the permanent collection, and thus named it the Reina Sofia after the Queen herself.

When was the Reina Sofia built? ›

When was Reina Sofia made? ›

Is Prado free after 6pm? ›

Admission to the Collection is free and tickets to the temporary exhibitions are 50% off from Monday to Saturday, from 6 pm to 8 pm, and on Sundays and holidays, from 5 pm to 7 pm.

Is the Prado or Reina Sofia better? ›

Overall, Prado National Museum ranks significantly higher than Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofia. Prado National Museum scores 98 with accolades from 11 reviewers including Michelin Guide, Condé Nast Traveler and Travel + Leisure. "One of the world's greatest art museums."

Is the Prado ever free? ›

Museo del Prado

Arguably the most famous of the three legendary museums that make up Madrid's famed Golden Triangle of Art, the Prado offers free entry every day for a two-hour period. You can enjoy free entry from Monday through Saturday between 6 p.m. and 8 p.m. and on Sundays between 5 p.m. and 7 p.m.

What day are museums free in Madrid? ›

Most commonly, museums have free access on April 18, the International Day For Monuments and Sites; on the International Museum Day, around May 18; on the 12th October, Spanish National and Hispanic Day; and on the 6th December, Spanish Constitution Day.

Do kids need tickets to Prado? ›

Admission prices Prado Madrid 2022

First the good news: All children and teenagers up to the age of 18 as well as students up to the age of 25 with a student card can visit the Museo Prado in Madrid free of charge.

What days is the Prado free? ›

MUSEO NACIONAL DEL PRADO
  • Opening hours. Monday to Saturday from 10 a.m. to 8 p.m.
  • Closed. January 1st.
  • Limited opening hours. January 6th.
  • Free access. Monday to Saturday from 6 p.m. to 8 p.m.

What should I not miss at the Prado museum? ›

The Prado Museum: 5 must-see works
  • Velázquez | Las Meninas. ...
  • El Greco | Nobleman with his Hand on his Chest. ...
  • Goya | 3rd May 1808 in Madrid (The Executions) ...
  • Rogier van der Weyden | The Descent from the Cross. ...
  • Hieronymus Bosch | The Garden of Earthly Delights.
10 Feb 2021

Is the Prado museum worth it? ›

The Prado Museum is not only the most important museum in Spain but it is also one of the most important in the world! The Prado displays a valuable collection with more than 8000 paintings and more than 700 sculptures!

How much is a ticket to the Prado? ›

What does Reina Sofia mean? ›

Reina Sofia (Queen Sophia) can refer to: Queen Sofía of Spain.

How big is Reina Sofia? ›

The Museum has increased more than 60% of the old building's surface area (51,297 square meters), now reaching 84,048 square meters. Thus, the Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofia now has a privileged exhibition space at its disposal.

What is the age of princess Sofia? ›

She becomes royalty after her mother's remarriage to King Roland II. Being new to the entire princess legacy, she had hard times understanding other princesses, and acting like one.
...
Princess Sofia.
Sofia
GenderFemale
Age8 (season 1), 9-10 (season 2 to 3), 11 (season 4), 14 ("Elena Of Avalor" Coronation Day)
18 more rows

What message does the artist want to convey in Guernica? ›

In 1937, Picasso expressed his outrage against war with Guernica, his enormous mural-sized painting displayed to millions of visitors at the Paris World's Fair. It has since become the twentieth century's most powerful indictment against war, a painting that still feels intensely relevant today.

What does Guernica symbolize? ›

Guernica shows the tragedies of war and the suffering it inflicts upon individuals, particularly innocent civilians. This work has gained a monumental status, becoming a perpetual reminder of the tragedies of war, an anti-war symbol, and an embodiment of peace.

What does the bull represent in Guernica? ›

These two animals in Guernica have received more analytical attention than any of its other figures. Larrea, for example, “sees the bull as representing 'the symbol of the people of Spain,' thus the Loyalist cause,” while the horse represents Nationalist forces.

What does The Persistence of Memory symbolize? ›

What's the meaning behind Salvador Dalí's The Persistence of Memory? Salvador Dalí's The Persistence of Memory plunges the viewer into a dreamlike and definitely strange universe where hard and soft surfaces coexist. The artwork opposes Surrealism to reality and questions the ineluctability of time.

What is the message of persistence of memory? ›

The painting epitomizes Dalí 's theories of 'softness' and 'hardness', which were central to his thinking at the time. His message is, that our subliminal unconscious mind is present in what we do in our daily lives and has more power over us than man-made objects of the conscious world.

What does the melting clocks symbolize? ›

Dalí Melting Clocks

The famous melting clocks represent the omnipresence of time, and identify its mastery over human beings. It is said that his inspiration for the soft watch came from the surreal way that Dalí saw a piece of runny Camembert cheese melting in the sun.

How do I find Guernica? ›

Where is the Guernica painting?
  1. Today, in 2022, the Guernica painting is in the Reina Sofia Museum Madrid.
  2. The room of Picasso's Guernica painting is in the Sabatini building of the Reina Sofia Museum.
  3. The painting Guernica by Picasso is in room 205.10 on the 2nd floor in the Sabatini building.
11 Apr 2022

Is there a Picasso Museum in Madrid? ›

The Museum Picasso-coleccion Eugenio Arias was the first Museum created and opened by the community of Madrid.

How much does a ticket to the Reina Sofia museum cost? ›

Is Museo del Prado free? ›

Opening hours

Admission to the Collection is free and tickets to the temporary exhibitions are 50% off from Monday to Saturday, from 6 pm to 8 pm, and on Sundays and holidays, from 5 pm to 7 pm. Tickets to the Museum include the visit to the Collection and to the temporary exhibitions.

What time does the Reina Sofia close? ›

Main Venue.

10:00 a.m. - 9:00 p.m.

Who is Reina Sofia? ›

Sofía of Greece and Denmark (Greek: Σοφία; born 2 November 1938) is a member of the Spanish royal family who was Queen of Spain from 1975 to 2014 as the wife of King Juan Carlos I. She is the first child of King Paul of Greece and Frederica of Hanover.

How do I find Guernica? ›

Where is the Guernica painting?
  1. Today, in 2022, the Guernica painting is in the Reina Sofia Museum Madrid.
  2. The room of Picasso's Guernica painting is in the Sabatini building of the Reina Sofia Museum.
  3. The painting Guernica by Picasso is in room 205.10 on the 2nd floor in the Sabatini building.
11 Apr 2022

Do students get into the Prado for free? ›

General admission is 15 euros, but tickets are free for students between the ages of 18-25 with a valid student ID. The Museo also has free admission hours Monday through Saturday between 6:00pm and 8:00pm and Sundays and public holidays between 5:00pm and 7:00pm.

Can I take photos in the Prado? ›

No, photography is strictly prohibited inside the Prado Museum.

How do I get free Prado entry? ›

Another good time slot to plan your visit is between 2 PM and 4 PM. If you wish to visit the Prado Museum for free, you can choose Monday to Saturday between 6 PM to 8 PM and Sundays and public holidays between 5 PM to 7 PM.

Videos

1. Alog Live at Museo Reina Sofia Madrid
(Espen Sommer Eide)
2. ATLAS. Entrevista con Georges Didi-Huberman
(Museo Reina Sofía)
3. NSK del Kapital al Capital. Neue Slowenische Kunst. Un hito de la década final de Yugoslavia
(hoyesarte)
4. Richard Hamilton
(Museo Reina Sofía)
5. Rosemarie Trockel en el Museo Reina Sofía
(hoyesarte)
6. TURQUIA | Istambul o que não podes deixar de ver 2022
(Episodes of a Trip)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Ouida Strosin DO

Last Updated: 02/04/2023

Views: 5930

Rating: 4.6 / 5 (56 voted)

Reviews: 87% of readers found this page helpful

Author information

Name: Ouida Strosin DO

Birthday: 1995-04-27

Address: Suite 927 930 Kilback Radial, Candidaville, TN 87795

Phone: +8561498978366

Job: Legacy Manufacturing Specialist

Hobby: Singing, Mountain biking, Water sports, Water sports, Taxidermy, Polo, Pet

Introduction: My name is Ouida Strosin DO, I am a precious, combative, spotless, modern, spotless, beautiful, precious person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.